Bauplanung Wenger - Marktl

Navigation:

Büroentwicklung

 

Nach mehrjähriger Tätigkeit als Projektleiter in einem bekannten mittelständischen Architekturbüro war der Schritt in die Selbständigkeit vorgegeben. Das Büro für Bauplanung und Gestaltung wurde im Oktober 1998 von Herrn Wolfgang Wenger in Zeilarn gegründet. Das Büro wurde im heutigen, 16,0 m² großen Kinderzimmer betrieben.

 

Das Planungsbüro entwickelte sich langsam aber stetig. Im Jahr 2002 ist das Büro aus dem Wohnhaus ausgezogen und hat in Marktl am Inn die ersten Räume bezogen. Erwähnenswert ist, dass in diesem Gebäude Papst Benedikt XVI. am 16.April 1927 das Licht der Welt erblickte. Welches sich für das Büro als Glücksfall herausstellen sollte.

 

Durch diesen und andere positive Umstände ging es weiter voran mit der Büroentwicklung. So war der erneute Wechsel unserer Arbeitstätte im Oktober 2006 in ein größeres Büro für alle eine angenehme Erfahrung.

 

Dass die nächste Bürovergrößerung und der damit verbundene 3. Umzug bereits drei Jahre später, nämlich im Oktober 2009 notwendig wurde, hätte keiner gedacht. Mit dem erneuten Umzug in Marktl sollte das Büro für die Zukunft gewappnet sein.

 

Bereits 2011 war erkennbar, dass die gemieteten Büroräume in absehbarer Zeit zu klein sein werden. Ein geeignetes Mietobjekt, das auch zukünftig ausreichend Platz für die Mannschaft des Büros in Marktl bieten würde, konnte nicht gefunden werden. Dieser Umstand hat den Entschluß, ein eigenes, großzügiges Bürogebäude zu bauen, erst bewirkt. Somit wurde im Juli 2012 ein geeignetes Grundstück im Gewerbegebiet Marktl/Bergham erworben.

 

Der vierte und letzte Umzug in das nun eigene Büro wurde nach einer 8-monatigen Bauzeit im Januar 2014 realisiert.